Haßfurt — Die jüngste Nachwuchs-Tennismannschaft vom TV Haßfurt mit den Midcourt-Spielerinnen Julia Bergmann und Emely Kozlik qualifizierte sich als Gruppenerster der Medenspielsaison 2014 (insgesamt neun Gruppen in Unterfranken) für die Bezirkszwischenrunde. Eines der drei Turniere mit je drei Gruppensiegern fand beim TV Haßfurt statt. Die "Turnerinnen" traten gegen Buben vom TC Schwarz-Rot Lengfeld an, der SV Ramsthal konnte aufgrund eines krankheitsbedingten Ausfalls nicht antreten.
TV-Mannschaftsführerin Julia Bergmann vergab drei Satzbälle im ersten Satz und verlor nach eineinhalb Stunden unglücklich mit 6:7 und 3:6. Emely Kozlik verlor ebenfalls nach einem engen Spiel mit 3:6 und 4:6. In der Doppelpartie wurde kompromisslos um jeden Ball gekämpft, Bergmann/Kozlik ärgerten sich am Ende über eine weitere äußerst knappe Niederlage mit 4:6, 6:4, 6:10.
Der TV Haßfurt vergab mit der unglücklichen Niederlage im Doppel drei wichtige Matchpunkte und somit den Einzug ins Bezirksfinale als bestes zweitplatziertes Team, den sich der TC Rot-Gold Alzenau mit zwei Punkten Vorsprung sicherte. Die Zwischenrundensieger sind der TC Lengfeld I und II sowie der TC Goldbach, die nun zusammen mit Alzenau den unterfränkischen Bezirkssieger ausspielen. rr