Haßfurt — Der Poetry-Slam in Haßfurt geht am Samstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal des Ganztagesbetreuungsgebäudes "Silberfisch" am Schulzentrum in die dritte Runde: Das Bibliotheks- und Informationszentrum lädt zusammen mit dem bekannten Moderator und Slammer Christian Ritter zum dritten Mal Slam-Poeten aus ganz Deutschland ein, um das Haßfurter Publikum auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu schicken. Überzeugend, heiter, humorvoll, kritisch, ausdrucksstark, unterhaltsam und tiefsinnig sollen die Beiträge sind, wie die Bibliothek mitteilte.
Die vielfältigen Texte und Auftritte werden die Zuschauer wieder vor die Qual der Wahl stellen - wer zieht diesmal ins Finale ein und verlässt den Poetry-Slam als Meister der Wortakrobatik? Willkommen sind an diesem Abend auch Slammer, die sich auf der "offenen Liste" eintragen, um ebenfalls in einen Wettstreit anzutreten.
Neuer Slam, neuer Besucherrekord? Christian Ritter stellte beim vergangenen zweiten Haßfurter Poetry-Slam erfreut fest, dass sich die Besucherzahl von anfangs rund 100 Zuschauern bei der Fortsetzung auf 200 verdoppelt hat. "Wenn ich das im Kopf überschlage, muss der Poetry-Slam, wenn sich die Besucherzahlen weiterhin verdoppelt, in Haßfurt noch sechs Mal stattfinden, um alle 14 000 Haßfurter Einwohner gesammelt hier im Saal sitzen zu sehen", rechnete er vor. Die Karten können ab sofort im Bibliotheks- und Informationszentrum (Biz) oder im Kulturamt der Stadt Haßfurt erworben werden. red