von unserem Mitarbeiter Mathias Erlwein

Hallerndorf — Die Kinderkrippe im Hallerndorfer Kindergarten St. Sebastian hat ihre Einrichtung erweitert. 13 000 Euro in-vestierte die Gemeinde in neue Elemente, damit das pädagogische Konzept der Bewegungsförderung umgesetzt werden kann.
Ein Element, das Klettergerüst mit vielfältigen Möglichkeiten hinsichtlich Sinneserfahrungen und Motorik, bekam jetzt vom Tüv grünes Licht. Nachdem sie eine Woche im Pfarrheim verbracht hatten, durften die zwölf Krippenkinder wieder in ihr neugestaltetes Domizil einziehen. Pfarrer Matthias Steffel dankte den Eltern, die den Umbau im katholischen Kindergarten nach Kräften unterstützt haben. Und natürlich auch der Gemeinde, die für die Kleinsten ein richtiges Spielparadies angeschafft hat. "Es geht uns darum, neue pädagogische Konzepte auch in den Kinderbetreuungsstätten unserer Gemeinde umzusetzen", erklärt Bürgermeister Torsten Gunselmann (FWG).
Bewegung sei in den ersten Lebensjahren von elementarer Bedeutung. "Kinder begreifen durch das Greifen und erfassen durch das Fassen", so Gunselmann. Erzieherin Sonja Christel und Pflegerin Stephanie Braun haben jetzt wohl beste Bedingungen für die Arbeit mit den Kindern.