Forchheim — Drei interessante Aufgaben warten am Samstag auf die Handballer des HC Forchheim in der heimischen Realschulhalle.
Während die Erstvertretungen der Männer (gegen Amberg) und Frauen (gegen Winkelhaid) in ihren Bezirksoberliga-Spielen auf Revanche aus sind, braucht die zweite Herrenmannschaft gegen den punktgleichen Konkurrenten vom TSV Berching unbedingt Zählbares.


Männer, Bezirksoberliga

HC Forchheim -
HG Amberg

Um 17.30 Uhr ist Revanche für die unnötige 23:26-Hinspielniederlage angesagt.
Nach drei Spielen in fremder Halle warten nun drei Begegnungen in der Realschulhalle. Zuerst geht es um 17.30 Uhr gegen die Kellerkinder von der HG Amberg, aktuell Vorletzter, und nach der anschließenden Faschingsspielpause am 1. März gegen den SV Buckenhofen, wobei die Buckis im Derby diesmal die Gastgeber sind.

Wer spielt, ist noch unklar

Der Papierform nach eigentlich lösbare Aufgaben, wenn nicht die Personalsituation so angespannt wäre. Momentan sieht es jedoch nicht danach aus, als würde sich die prekäre Lage rasch bessern. Trainer Dirk Samel weiß im Augenblick nicht, wer am Samstag zur Verfügung steht.
Unter normalen Bedingungen hätte der HC gute Chancen, verlorenen Boden wiedergutzumachen. Das enge Rennen um die Plätze 2 bis 4 - um mehr dürfte es angesichts der Neutraublinger Dominanz, nach dem Derby Gast beim HC, nicht mehr gehen - erlaubt andererseits keinen Ausrutscher.
Samel meint, "die Jungs müssen gerade in solch kritischen Situationen lernen, ihre Chancen konsequenter zu nutzen und auch gegen vermeintlich schwächere Teams defensiv konzentriert arbeiten". Denn man erwartet eine hochmotivierte Mannschaft aus Amberg, die jeden Punkt dringend braucht, um aus der Gefahrenzone zu gelangen.

Frauen, Bezirksoberliga

HC Forchheim -
TSV Winkelhaid

Auf eine harte Prüfung müssen sich die Damen um 15.30 Uhr einstellen. Schließlich waren es die an vierter Stelle notierten Gäste, die dem HC nach vier Siegen in Serie die gute Laune verdarben und ihnen die erste Saison-Niederlage zufügten. Dieser dunkle Fleck soll nun ausgelöscht werden.
Die Gastgeberinnen sind sich darüber bewusst, dass das nur mit unvermindertem Engagement und Konzentration über die vollen 60 Minuten erreicht werden kann. Ein Schönheitspreis wird für die Partie sicher nicht vergeben.

Männer, Bezirksliga

HC Forchheim II -
TSV Berching

Mit einem Sieg um 19.30 Uhr will sich die Reserve ins Mittelfeld der Tabelle vorarbeiten. Für die Schützlinge von Trainer Matthias Gieck bietet sich gegen den punktgleichen TSV Berching (7:15) die Gelegenheit, sich mit einem Sieg etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu verschaffen, der derzeit nur einen Zähler beträgt. hell