Forchheim — Trotz ungünstiger Wetterbedingungen sammelten 70 Schüler des Ehrenbürg-Gymnasiums Forchheim für Projekte des Bund Naturschutz. Der Schulleiter, Karl Fuchs, betonte in diesem Zusammenhang seinen Stolz über das ehrenamtliche Engagement seiner Schüler.
Die elf fleißigsten Sammler wurden besonders geehrt.

Einladung nach Nürnberg

Alle Beteiligten freuten sich über das Sammelergebnis von über 2500 Euro. Das Geld wird für Naturschutzzwecke und Kinderumweltprojekte verwendet. Alle Sammlerkinder wurden vom Bund Naturschutz zu einem Ausflug zum "Erfahrungsfeld der Sinne" nach Nürnberg eingeladen und mit Eis- und Kinogutscheinen für ihre Mühe belohnt. red