Kreis Kronach — Am Wochenende steht der elfte Spieltag der Kreisklasse auf dem Programm. Zwei Spiele sind bereits heute angesetzt.

Samstag

SG Nordhalben (16.) -
TSV Windheim (11.)

Ab 15 Uhr unternimmt heute die SG Nordhalben einen weiteren Versuch, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Schon jetzt ist der Relegationsplatz sechs Punkte entfernt. Die Windheimer haben derzeit einige Probleme und wollen nicht weiter zurückfallen.

SC Steinbach (6.) -
SV Gifting (4.)

Nach drei Spielen ohne Sieg haben die Steinbacher den Anschluss zu Platz 2 vorerst verloren. Drei Punkte mehr hat der SV Gifting auf dem Konto, und die Truppe von Marcus Buckreus möchte jetzt natürlich nicht mit leeren Händen heimfahren. Anstoß ist um 16 Uhr.

Sonntag

SV Friesen III (13.) -
FC Welitsch (7.)

Der letzte Sieg der Friesener "Dritten" datiert immerhin schon vom dritten Spieltag. Kein Wunder, dass der Neuling weit zurückgefallen ist. Viel besser steht Mitaufsteiger FC Welitsch da, der aber auswärts noch nicht gepunktet hat. Welche Serie reißt morgen?

TSV Gundelsdorf (8.) -
TSV Wilhelmsthal (3.)

Ihren Aufwärtstrend haben die Gundelsdorfer durch einen hohen Sieg in Windheim untermauert. Daran wollen sie anknüpfen, wenn der TSV Wilhelmsthal zu Gast ist. Ein 6:0-Erfolg wie in der letzten Saison ist diesmal allerdings nicht zu erwarten. Dazu ist die gegnerische Abwehr zu gefestigt.

SV Buchbach (14.) -
SV Fischbach (2.)

Der SV Buchbach tritt im Kampf gegen den Abstieg weiterhin auf der Stelle. Ein spätes Eigentor verhinderte zuletzt den dringend benötigten ersten Heimsieg. Ob der morgen gelingt, wenn der SV Fischbach zu Gast ist? Dazu müsste sich die Truppe von Rüdiger Fischer deutlich steigern.

SV Steinwiesen (5.) -
FC Wacker Haig (10.)

Während die Steinwiesener auswärts ihre Probleme haben, ist die Heimbilanz noch makellos. Und das soll auch im Spiel gegen den FC Haig so bleiben. Die Wackeraner haben auswärts erst zweimal remis gespielt und dürften es schwer haben.

FC Hirschfeld (9.) -
FC U/Oberrodach (15.)

Mit einem Spiel in Rückstand liegt der FC Hirschfeld noch gut im Rennen. Die Situation könnte sich weiter verbessern, wenn der erhoffte Heimsieg gegen die Gäste aus Unter-/Oberrodach gelänge. Diese haben erst einen Dreier geholt, den aber im letzten Auswärtsspiel.

FC Stockheim (1.) -
TSV Neukenroth II (12.)

Ab 16 Uhr wird der Spieltag mit dem Nachbarderby abgeschlossen. Dass es wie in der letzten Saison wieder ein 1:1 geben wird, ist nicht zu erwarten. Das liegt weniger an der Neukenrother Reserve, sondern an den Stockheimern, die morgen den zehnten Sieg anpeilen. han