Die Grundschule Zeil/Sand veranstaltete im Rudolf-Winkler-Haus in Zeil ein Frühlingskonzert, bei dem die Schüler ihre musische und gesangliche Begabung unter Beweis stellten. Die übrigen Buben und Mädchen begleiteten die Vorträge ihrer Klassenkameraden mit viel Applaus.
Eingangs des Konzertes stellte Rektorin Conny Genslein heraus, dass die Grundschule nicht nur auf sportlichem Gebiet Höchstleistungen erbringe, sondern auch im musischen Bereich ein Leitbild für Schulen im Landkreis sei. Von den Bläserk lassen über den Chor mit Instrumentalgruppe bis hin zur Theaterspielgruppe seien verschiedene Bereiche unter dem Stichwort "Musik verleiht Flügel" abgedeckt.
Das Konzert stand unter Leitung von Lehrerin Barbara Rüdiger, die auch durch das Programm führte. Zunächst zeigte die Bläsergruppe 1 unter Leitung von Heimo Bierwirth mit "Meister Jakob" ihr Können an den Musikinstrumenten. Es folgten die Chorklassen unter Leitung von Monika Schraut mit mehreren Liedbeiträgen, die auch von der Instrumentalgruppe begleitet wurden.
Mit dem Lied "Es fängt das schöne Frühjahr an" und einem australischen Begrüßungslied besangen die Kinder den Frühlingsanfang.
Unter ihrem Dirigenten Bierwirth bestätigte die Bläserklasse 2 mit verschiedenen Musikstücken, unter anderem mit "Freude schöner Götterfunke", dass sie ihre Instrumente bereits ausgezeichnet beherrscht. Danach folgte die Theaterspielgruppe, die angeleitet von Lehrerin Barbara Rüdiger das Stück "Das Osterhasenverbot" ausgearbeitet hatte und für dessen Aufführung sehr viel Applaus erhielt.
Mit einem unter Anleitung von Barbara Maruschke und Isabell Eisenhauer selbstverfassten Überraschungslied warteten schließlich die Schüler der Klassen 3a und 3b auf und besangen mit "Alle Schüler haben Hunger" den neuen Schulkiosk. Den Abschluss des Frühlingskonzertes der Grundschule Zeil/Sand bildete die Instrumental- und Gesanggruppe unter der Leitung von Monika Schraut mit dem von allen Schülern mitgesungenen Lied "Tiritomba".