Mit 94 Personen, darunter sechs Erstspender, traf der Blutspendetermin des Bayerischen Roten Kreuzes in der Marktleugaster Schule auf eine großartige Resonanz. Der Mannsflurer Bereitschaftsleiter Reinhard Eckert freute sich über die sehr hohe Beteiligung.
Zum zehnten Mal ließen sich Johannes Döring, Sarah Gottschalk und Martin Witzgall anzapfen. Zum 25. Mal war Elke Müller zum Blutspenden gekommen, zum 50. Mal Gudrun Villa.
Für die sanitätsdienstliche Betreuung und Bewirtung der Spendenwilligen trugen in bewährter Form die Frauen und Männer des BRK Mannsflur Sorge. kpw