Kleinsendelbach — Mit einem 8480 Gramm schweren Graskarpfen eroberte sich der 20 Jahre alte Industriefachwirt Sebastian Michler aus Höchstadt den Königsthron des Fischereivereins Kleinsendelbach.
Im Beisein des oberfränkischen Bezirksfischerpräsidenten Friedrich Schmauser aus Bamberg, in dessen Verband aktuell 100 Vereine mit derzeit etwa 13 000 Sportanglern organisiert sind, überreichte der Ortsvorsitzende des inzwischen 75 Mitglieder zählenden Kleinsendelbacher Fischereivereins, Jürgen Gierisch, zusammen mit Bürgermeisterin Gertrud Werner dem neuen Mann auf dem Thron den Siegerpokal. Dabei machte Gierisch deutlich, dass ihm der durch die langanhaltende Hitze bedingte niedrige Wasserstand in den Bächen und Teichen große Sorgen bereite, da das Lebendgewicht der Fische dadurch deutlich niedriger sei.
Zum neuen Jugendfischerkönig 2015 schaffte es der erst elfjährige Kilian Schuster, der sich mit einem 3800 Gramm schweren Graskarpfen daran machte, erfolgreich in die Fußstapfen der großen Angler zu treten.
Für die musikalische Unterhaltung beim Fischerfest sorgte das "Stimmungs-Duo Sabrina und Alexander" Stöckl aus Gosberg. Fra-press