In Rimpar fand der RKB Bundespokal im Hallenradsport statt. Hierbei waren die Mannschaften des RSV Frohnlach in sechs verschiedenen Disziplinen vertreten und holten erfolgreich Pokale und Medaillen.
Den Wettkampftag eröffneten Madeleine Engel, Nicole Müller, Michelle Kolb, Sophie Schillig, Lara Pöhn und Vanessa Schmidt in der Disziplin 6er Einradfahren. Die Juniorinnen starteten mit 136,80 Punkten, zeigten dem Publikum ein tolles Programm und gewannen Silber.
Kurz darauf ging das 4er Junioren-Kunstradteam, bestehend aus Madeleine Engel, Michelle Kolb, Lara Pöhn und Vanessa Schmidt, an den Start. Die Sportlerinnen stellten 177,80 Punkte auf und siegten mit ausgefahrenen 124,48 Punkten.
Als nächstes betraten die Schülerinnen Selina Engelhardt, Nicole und Laura Müller und Jula Pöhn die Fahrfläche mit ihren Kunsträdern. Die Mädchen stellten 100,20 Punkte auf und zeigten einen hervorragenden Reigen. Mit extrem wenig Abzug in der Schwierigkeit und einer ausgezeichneten Richtung holte sich das Team mit einer neuen Bestleistung von 94,67 Punkten den Goldpokal.
In der darauffolgenden Disziplin 6er Kunstradsport der Juniorinnen siegten Hanna Backert, Madeleine Engel, Michelle Kolb, Vanessa Schmidt, Lara Pöhn und Sophie Schillig mit 98,26 Punkten.
Lara Pöhn, Vanessa Schmidt, Madeleine Engel und Michelle Kolb wurden Vierte in der Disziplin 4er Einrad. Zum Abschluss zeigten Jula Pöhn, Laura und Nicole Müller, Paula Heymann, Selina Engelhardt und Axel Poek in der Disziplin 6er Kunstradsport einen spitzen Reigen und sicherten sich dank fabelhafter Haltung den 1. Platz. lp