Immerhin vier der acht angesetzten Spiele in der Fußball-Bezirksliga West konnten am Wochenende durchgeführt werden.

ASV Kleintettau -
SV Bosp. Coburg 1:1 (1:1)

Auf recht gut bespielbarem Boden waren die technisch versierten Gäste in der Anfangsphase das aktivere Team. Die erste Chance der Coburger hatten Gökhan Sener, als er einen Eckball am Fünfmetereck direkt nahm, doch der Ball strich knapp über den Querbalken. Die Hausherren hatten zunächst viel Abwehrarbeit zu verrichten und agierten nur mit langen Bällen. In der 27. Minute hätte Vogelmann auf Seiten der Gäste für das 0:1 sorgen müssen; sein Schuss aus acht Metern ging jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 30. Minute erhielten die Gäste einen berechtigten Foulelfmeter zugesprochen, den Firat Güngör sicher zum 0:1 verwandelte. Drei Minuten später fiel der Ausgleich: Als ASV-Schlussmann Möller den Ball Richtung Gästegehäuse drosch und sich die Coburger Abwehr im kollektiven Tiefschlaf befand, nutzte dies Kevin Sari zum 1:1. Güngör und Celik waren auf Seite der Gäste Dreh- und Angelpunkt und kaum zu halten.
Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste spielbestimmend, konnten sich jedoch keine große Torchance herausspielen. Gegen Ende der Partie hatte der ASV plötzlich nach einem Konter die Möglichkeit zum 2:1, doch entschärfte Gästeschlussmann Berisha den Schuss von Sari. Auf der anderen Seite scheiterten Vogelmann und Kilic an ASV-Schlussmann Möller. In der Schlussphase versuchten die Coburger nochmals alles, um die Partie noch zu ihren Gunsten zu entscheiden, jedoch hielt die Heimelf stand und holte somit ein glückliches 1:1 gegen den Favoriten. chr