Heilgersdorf — Am heutigen Samstag, 16 Uhr, stehen sich in der ersten Runde der Relegation um den Verbleib in der bzw. den Aufstieg in die Fußball-Kreisklasse der TV Ebern II und der TSV Gleußen in Heilgersdorf gegenüber. Der Sieger aus dieser Partie wird im kommenden Spieljahr der Kreisklasse angehören, während der Verlierer in der zweiten Runde eine weitere Chance erhält und bei einem Sieg ebenfalls in der Kreisklasse vertreten sein wird.
Die Eberner Bezirksliga-Reserve geht zwar leicht favorisiert in diese Partie, doch werden sie auf einen Gegner treffen, der über einen torhungrigen Angriff verfügt, was er mit 108 Treffern in 28 Begegnungen unterstrichen hat. Die Gleußener erzielten somit fast vier Tore pro Partie als Vizemeister in der A-Klasse 5 Coburg.
Bei den Ebernern schaut es in dieser Kategorie eher düster aus. In der Kreisklasse 3 Itzgrund kam die "TVE-Zweite" in 30 Spielen auf lediglich 33 Treffer. Beim TSV zeigt vor allem Torjäger Volker Scherbel enorme Abschlussstärke. Doch letztlich wird auch einiges von der Tagesform und dem Nervenkostüm abhängen, wer im Anschluss feiern kann. di