Presseck — Beim Pressecker Schlampenfasching brannte kurz vor Mitternacht die Hütte: Der Auftritt des schon legandären TSV-Männerballetts stand an. Wie in jedem Jahr trat die Truppe um Ralf Jungbauer exklusiv auf. Mit ihrer Gangsterparodie lösten die Herren der Schöpfung wahre Begeisterungsstürme im proppenvollen Saal aus.

Das große Krabbeln

In den Stunden vorher hatten die Crazy Dancers des TSV Presseck mit ihrem Auftritt "Das großen Krabbeln - Ameisen" und die TSV-Gymnastikdamen mit ihrem "Rock am Knock" das Publikum bereits mehrfach in Wallung gebracht.
Begonnen hatte der gut besuchte TSV-Schlampenfasching mit einer Maskenprämierung, bei der schöne Preise warteten.
Den ganzen Abend heizte DJ Jörg dem Publikum musikalisch gehörig ein.
Bis in die frühen Morgenstunden feierte das närrische Volk ausgelassen weiter. gl