Seit Januar 2015 nimmt die Untersteinacher Schule an dem vom Freistaat Bayern geförderten Projekt "Denkbar Schulfrühstück" teil. Über 30 Mädchen und Jungen nutzen das kostenlose Angebot, morgens vor dem Unterricht in der Aula ein abwechslungsreiches und gesundes Frühstücks zu bekommen.
"Die Schule versucht, Schüler und Eltern für die Bedeutung der Ernährung am frühen Morgen zu sensibilisieren", sagt Rektorin Ursula Schröppel.


Lob von den Bürgermeistern

Kürzlich hatte sie die Bürgermeister im Schulverband Untersteinach-Ludwigschorgast zu einem Frühstück um 7 Uhr eingeladen. Doris Leithner-Bisani (Ludwigschorgast), Alfred Kolenda (Kupferberg) und Volker Schmiechen (Untersteinach) nahmen ebenso teil wie die Rektorin mit ihrem Kollegium und die Schulsekretärin Thea Pelzl.
Schröppel dankte Elke Schmidt und Monika Geyer, die jeden Morgen ab 6.30 Uhr bereitstehen, um alles vorzubereiten. Denn kurz nach sieben Uhr komme bereits der erste Bus und die Schulkinder freuten sich auf die leckeren und auch hübsch dekorierten Speisen. Auch seien sie stets bemüht, besondere Wünsche zu erfüllen.
Schulverbandschef Volker Schmiechen bedankte sich bei Ursula Schröppel, dass sie sich für die Teilnahme an diesem lobenswerten Projekt stark gemacht habe und freute sich, "dass das gut angenommen wird". Er sprach von einem Alleinstellungsmerkmal im Landkreis.
Und dass sich noch niemand abmeldete, zeige zudem, dass das gute und gesunde Frühstück bei den Kindern ankommt, so Schmiechen. kpw