Stadtsteinach — Die Mondscheinkegler sind eine gesellige und fröhliche Truppe, die sich seit 20 Jahren alle zwei Wochen in der Steinachtalhalle zum Kegeln trifft. In der Anfangszeit wurde nur einmal im Monat gekegelt. Rein zufällig war zu dieser Zeit auch Vollmond. Damit war die Namenssuche der Hobbysportler beendet - der Name "Mondscheinkegler" passte genau, da waren sich alle einig.
Aktuell zählen die Mondscheinkegler, eine gemischte Trupupe aus Frauen und Männern, 19 Mitglieder. 18 Jahre stand Rudi Geier als Präsident an der Spitze. Nach der Wahl seines Nachfolgers Peter Ellner wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Die Teilnahme an der Stadtsteinacher Hobbykegler-Stadtmeisterschaften war stets eine Herausforderung. Teilweise wurden sogar die Stadtmeister der Damen oder der Herren gestellt.
"Geselligkeit und Spaß stehen bei uns aber immer an erster Stelle", sagte Präsident Ellner. Er dankte Thilo Holthaus, der sich bei der Anschaffung des passenden Qutfits sehr großzügig gezeigt habe. red