Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung beim Bürgerverein Kaulberg 3. Distrikt. Bei der sehr harmonisch verlaufenen Versammlung im Schützenzimmer der Brauerei-Gaststätte "Greifenklau" wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder wieder Gerhard Metzner zum Ersten Vorsitzenden. Als Zweiter Vorsitzender des knapp 400 Mitglieder zählenden Vereins wurde Georg Baumgartl bestätigt. Ebenso in den ehrenamtlichen Vorstand wiedergewählt wurde Marion Metzner als 1. Schatzmeisterin und Erika Ruzicka als 1. Schriftführerin.
In den Vereinsausschuss wurden Judith Stahlberg als 2. Schriftführerin und Ulla Will als 2. Schatzmeisterin einstimmig wiedergewählt. Zu den Ausschuss-Mitgliedern zählen Josef Ziegler, Karl-Heinz Seemüller, Karlheinz Ender, Sigmund Brockard, Beate Griesmann und Thomas Ullrich. Als Kassenprüfer werden Christian Feuerstake und Hermann Hinterstößer fungieren.
Metzner berichtete über die im abgelaufenen Jahr stattgefundenen Vereinsaktivitäten. Schwerpunkte waren die Laurenzi-Kirchweih und die vom Verein für die vielen Zielgruppen durchgeführten Veranstaltungen, die wieder sehr guten Anklang fanden. Ausdrücklich lobte Metzner die sehr gute Unterstützung, die ihm von den Vorstands- und Ausschuss-Mitgliedern zugutekam. Als weiteres berichtete er, dass eine Neuordnung der im Gebiet des Bürgervereins befindlichen Schulsprengel bevorsteht. Änderungen für die Kaulbergschule wird es, außer einer eventuellen neuen Zuordnung der Straßen zu den Schulen am Kaulberg und in Bug, nicht geben.
Ebenso berichtete Metzner über die Spendenaktivitäten des Bürgervereins, wie zum Beispiel eine Baumspende für den Pausenhof der Kaulbergschule. Außerdem wurden Geldmittel für die Ausstattung eines Klassenzimmers der Kaulbergschule mit Akustik-Platten zur Verfügung gestellt.
Schatzmeisterin Marion Metzner erläuterte den Kassenbericht des vergangenen Jahres. Bevor Christian Feuerstake als Kassenprüfer über eine nicht zu beanstandende Kassenführung berichtete, bedankte sich der Erste Vorsitzende beim bisherigen Kassenprüfer Helmut Weiß für seine jahrelange Vereinstätigkeit, die er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann.
Als weiteren Tagesordnungspunkt ließ Zweiter Vorsitzender Georg Baumgartl die zahlreichen stattgefundenen Veranstaltungen Revue passieren. Die vom Ehrenvorsitzenden des Kaulberger Gartenbauvereins Reinhold Teufel beantragte Entlastung des Vorstandes wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt. red