Thurnau — Die Gebühren für die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung in Thurnau müssen angepasst werden. Eigentlich sollte schon in der Sitzung am Montagabend die neue Kalkulation präsentiert werden, doch Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU) nahm den Punkt von der Tagesordnung und bat um Aufschub. Für eine exakte Berechnung brauche man noch einige Zahlen. In einer Sondersitzung am kommenden Montag will sich der Marktgemeinderat dann mit der Neuordnung der Gebühren beschäftigen.
Bei dieser Gelegenheit soll auch über die Stabilisierungshilfe diskutiert werden. Um in den Genuss der Gelder zu bekommen, steht die Verabschiedung einer Straßenausbaubei tragssatzung an, kündigte Bernreuther an. so