Baugebiet Steigengasse Das neue Baugebiet "An der Steigengasse" wird an das Erdgasnetz der Bayernwerk AG angeschlossen. Die Gemeinde Neuenmarkt muss sich an der Finanzierung einer Wirtschaftslücke von rund 20 000 Euro beteiligen. Die Gemeinderäte Roland Fischer (FW) und Carsten Warzecha (SPD-Offene Liste) sprachen sich gegen eine Erschließung mit Erdgas aus. Das Gremium hielt den Erdgasanschluss in seiner Mehrheit für unabdingbar. Siegfried Decker (NG) teilte mit, dass die Firma Günther-Bau GmbH aus Stadtsteinach mit den Erschließungsarbeiten für das neue Baugebiet begonnen habe. Für die Straßenbeleuchtung legte sich der Gemeinderat gegen Ralf Pistor (CSU-WG) auf die LED-Leuchte "Schreder Teco" fest. Insgesamt werden 14 Leuchten mit einer Masthöhe von 6 Metern aufgestellt - Gesamtkosten: knapp 30 000 Euro. Die neue Erschließungsstraße im Baugebiet "An der Steigengasse" heißt "Weidenleite".

IG "Oberfranken-Achse Bürgermeister Siegfried Decker legte einen Bericht zur Gründung einer Interessengemeinschaft "Oberfranken-Achse" vor, die im Landratsamt Kulmbach mit rund 40 Vertretern aus der Kommunalpolitik und der Wirtschaft erfolgte.
Decker: " Der Ausbau der Oberfranken-Achse wird zur deutlichen Verbesserung im regionalen Bahnverkehr führen." Er betonte, dass der Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg von einem zweiten Gleis zwischen Stammbach und Marktschorgast sowie Bayreuth und Schnabelwaid profitiere. Rei.