Lonnerstadt — Schon im Herbst dieses Jahres könnten die Bauplätze in Fetzelhofen Baureife haben. Allerdings müsste dann alles wie geplant laufen.
In der Sitzung des Gemeinderats wurden die Arbeiten für die Erschließung der kleinen Baugebietserweiterung vergeben. Durch die Erweiterung kommen zu den vier in einem ersten Bauabschnitt überplanten Parzellen sechs weitere Baugrundstücke hinzu. Wenn die Witterung es zulässt, könnte mit den Erschließungsarbeiten bereits Mitte März begonnen werden. Nach dem Zeitplan ist der Abschluss der Arbeiten für Ende Juli vorgesehen.
Bei der Ausschreibung der Straßenbauarbeiten hatten vier Firmen Angebote eingereicht. Den Zuschlag erhielt zum Angebotspreis von 80 424 Euro eine Firma aus Bamberg. Die vom Höchstadter Planungsbüro Valentin Maier ermittelten Schätzkosten waren mit 89 000 Euro veranschlagt.
Für den Bau der Abwasser- und Wasseranlage waren fünf Angebote eingereicht worden. Als günstigster Anbieter wurde zum Angebotspreis von 144 270 Euro ein Wachenrother Unternehmen beauftragt. Am höchsten lag ein Unternehmen aus dem Raum Forchheim. see