"Sie haben den Namen des Marktes Rattelsdorf überregional bekannt gemacht." Das sagte Bürgermeister Bruno Kellner zu Beginn der Sportlerehrung. Die Ausgezeichneten hätten durch ihre guten Leistungen auch Werbung für die Gemeinde gemacht.
Sport und Politik seien nicht ganz trennbar. Die Marktgemeinde fördere den Sportstättenbau und unterstütze die Vereine durch eine Förderung der Jugendarbeit. Nicht zu unterschätzen sei der ehrenamtliche Einsatz von Trainern und Funktionären, die stets bemüht seien, Teamgeist und Gemeinschaftsgefühl zu fördern, lobte der Bürgermeister.
Zuerst zeichnete er die Kegler mit Urkunden und Polo-Shirts aus. Achim Tonat wurde hier oberfränkischer Meister mit der Auswahlmannschaft A Bamberg. Für den Titelgewinn bei der deutschen Meisterschaft mit der Auswahlmannschaft U 18 weiblich wurde die Keglerin Sandra Karl geehrt. Den dritten Platz bei den Weltmeisterschaften belegte Anne Tonat ebenfalls beim Kegeln mit der deutschen Nationalmannschaft U 23.
Sehr erfolgreich war die dritte Kegelmannschaft der SpVgg Rattelsdorf, die in der Kreisklasse D den Titel holte und künftig in der Kreisklasse C antritt.
Ebenfalls zur SpVgg gehören die Fußballer der E-2-Jugend. Sie freuten sich über die Ehrung für den Gewinn der Kreismeisterschaft 2016. Trainiert werden sie von Michael Gareis, Rainer Meinhardt und Jürgen Töffling.
Beim Damenfußball ist die Spielvereinigung Germania Ebing besonders erfolgreich. Für die Meisterschaft in der Kreisklasse zeichnete der Bürgermeister 21 Fußballerinnen der zweiten Mannschaft aus. Ihre Trainer sind Matthias Will aus Kemmern und Sascha Haupt aus Ebing. 17 Damen der ersten Mannschaft erkämpften sich sogar den Titel in der Bezirksliga West und bekamen für diesen Erfolg Mannschaftsurkunde und Polo-Shirts. Sie werden trainiert von Andreas Eiermann, Ebing und Marco Motschenbacher aus Zückshut.
Musikalisch umrahmt wurde die festliche Veranstaltung von einem Bläserquartett der Kreismusikschule Bamberg.
Renate Neubecker