Adelsdorf — Die Kosten für die gemeindliche Kindertagesstätte sind in den letzten Jahren um 80 Prozent gestiegen: von 357 000 Euro im Jahr 2010 auf 643 000 Euro aktuell. Mit großer Mehrheit einigte sich deshalb der Gemeinderat, die Gebühren um 40 Prozent zu erhöhen.
Hauptursache der gestiegenen Aufwendungen sind die erhöhten Personalkosten und damit verbunden der erhöhte Bedarf an Krippenplätzen. Die Gemeinde ist laut Gesetz verpflichtet, die Gebühren anzupassen. Sie sollen nun künftig jedes Jahr - je nach Bedarf - angepasst werden. Die Kosten für die Buchung einer Betreuung von sechs bis sieben Stunden für Kinder zwischen drei und sechs Jahren liegen nun also bei 139 Euro anstatt wie früher 108 Euro. Zudem soll ein sogenanntes "Spielegeld" - für Bastelmatieral oder Spielsachen - von monatlich fünf Euro eingeführt werden.

Auch Friedhofskosten steigen

Auch die Friedhofsgebühren wurden angepasst - von 38,50 auf 44 Euro pro Jahr. Die Kosten für den Friedhof in Aisch sind in den vergangenen Jahren um elf Prozent angewachsen. Unter anderem die Kosten der Sanierungsmaßnahmen am Friedhof haben diesen Anstieg im Wesentlichen verursacht. shx