Geldsegen für die Musikschule Ebern und das Ferienprogrammm der Gemeinde Untermerzbach. Im Rahmen einer Spendenaktion zum Jahresauftakt unterstützt das Energieunternehmen Bayernwerk mehrere Hilfsprojekte in Ober- und Unterfranken. In der Bayernwerk-Verwaltung in der Luitpoldstraße in Bamberg haben Vertreter von acht Initiativen Spenden entgegengenommen, darunter zwei aus dem östlichen Landkreis Haßberge. Planbare, unvorhergesehene, freudige oder erschütternde Ereignisse seien von den Kommunen und den Bürgern jedes Jahr zu stemmen. Da wolle man helfen.


Dankbare Bürgermeister

Der Energienetzbetreiber unterstützt laut eigener Mitteilung mit je 1000 Euro die Musikschule Ebern und das Ferienprogramm 2017 in Untermerzbach. Die Spenden nahmen Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann und Untermerzbachs Bürgermeister Helmut Dietz (beide SPD) dankend in Empfang.
Die Musikschule Ebern wurde zuletzt vergrößert, neu aufgestellt und der Vereinsvorstand mit kommunalen Vertretern besetzt. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler hat sich vervielfacht und liegt nun bei etwa 500. Mit dem wachsenden Unterrichtsangebot steigen auch die finanziellen Aufwendungen, erläuterte dazu Bayernwerk-Kommunalbetreuer Christian Ziegler.


Zwei Wochen Ferienspaß

An dem zweiwöchigen Sommerferienprogramm in Untermerzbach können im August 40 bis 50 Schüler teilnehmen, die von ehrenamtlichen Helfern betreut werden. Als Höhepunkte sollen das Spielemobil und ein Zauberer kommen. Die Spende des Bayernwerks soll den Angaben zufolge der Gestaltung des Ferienprogramms zugutekommen.
Insgesamt fließen, wie es in der Mitteilung heißt, 9000 Euro in die Förderung des sozialen Engagements in der Region. red