Erlangen — Mit ihnen ist das Leben in der Region amüsanter, überraschender, erlebnisreicher: ausgefallene Läden, Szene-Treffpunkte, Musikfestivals und Cafés zum Verlieben. Und dennoch standen genau diese Orte selten in den üblichen Städteführern.
Zu Unrecht, finden Katharina Wasmeier, Helwig Arenz und Peter Gruner. Die orts- und szenekundigen Autoren haben die Highlights des Städtedreiecks Nürnberg - Fürth - Erlangen versammelt - und das Buch "Jede Menge Leben" geschrieben, teilt der herausgebende Verlag Ars Vivendi mit.


Minigolf und Kleinkunst

Die spannendsten Fundstücke der Autoren? Zum Beispiel irres 3D-Minigolf in Schwarzlichtatmosphäre, eine Cowboy-Welt, wie sie im Buche steht, Kleinkunst im Musikkeller, ein Upcycling-Laden, der aus Altem Neues macht, Festivals, die besten Bars und Burger der Stadt. Die Tipps sind nach Städten getrennt in die Rubriken Fest/Festival, Freizeit, Gastronomie, Kultur, Kunst, Museum, Musik und Shopping unterteilt.
Das Buch enthält 135 auserlesene Tipps zur Freizeitgestaltung inklusive Übersichtskarten der drei Städte sowie detaillierte Informationen zu Öffnungszeiten, Kontakt und öffentlichen Verkehrsmitteln. red