Sonneberg — Am Montag, 2. Juni, wird im Sonneberger Astronomiemuseum mit Christian Spiering einer der international führenden Neutrinoforscher einen populärwissenschaftlichen Vortrag über die Probleme seines Forschungsgebietes halten. Der Referent war lange am Deutschen Elektronen-Synchrotron Zeuthen und an Forschungsstätten in aller Welt tätig. Er entwickelte "Ice Cube", das bisher leistungsfähigste Neutrinoteleskop.
Neutrinos sind im Weltall in riesigen Mengen vorhanden. Sie ermöglichen Einblicke in frühe Entwicklungsabschnitte des Alls und in Vorgänge im Inneren der Sterne. Vielleicht könnte in ihnen ein Teil der mysteriösen Dunklen Materie erkannt werden.
Beginn des Vortrags im Hörsaal des Sonneberger Astronomiemuseums ist um 19.30 Uhr. Veranstalter sind die Volkshochschule des Landkreises Sonneberg und der Verein "Freunde der Sternwarte Sonneberg". red