Stockheim — Der Tennis-Gemeindecup des TSV Stockheim konnte bei optimalen Bedingungen abgewickelt werden und verzeichnete eine Rekordbeteiligung. Für die umfangreiche Organisation zeichneten Vorsitzender Rainer Kraus, sein Stellvertreter Jörg Roth sowie Vorstandsmitglied Reinhold Müller verantwortlich.
Sechs Stunden lang kämpften die zwölf Teams um die Platzierungen. Und es war richtig spannend, denn die Akteure waren mit großem Elan bei der Sache und kämpften um jeden Punkt.
In einem spannenden Endspiel gewann der Obst- und Gartenbauverein Stockheim-Wolfersdorf I mit Larissa Bauer und Sophia Löffler verdient mit 6:3 gegen FC Stockheim II mit Manfred Schwalb und Daria Weißbach, die für die verletzt ausgeschiedene Rita Stendel eingesprungen war. Nicht weniger spannend und vor allem unterhaltsam war das Spiel um Platz 3. Nach 6:6 und einem hart umkämpften Tiebreak siegte der FC Stockheim I mit Dominik Welscher und Eva Welscher durch beeindruckende Laufarbeit und gutes Stellungsspiel vor dem Team "An der Haßlach" mit Jens Weißbach und Reinhold Müller.
"Ziel des Gemeindecups ist es, einmal im Jahr die örtlichen Vereine zu einem Wettkampf zusammenzubringen und für den Tennissport zu werben, Dies ist bei diesem Mixedturnier sehr gut gelungen", sagte Rainer Kraus. Zwölf Mannschaften, die ausschließlich aus Hobbyspielern bestanden, waren heuer dabei und erhielten Pokale, die Berna und Thilo Gehring von der Werbeagentur "Astrium" aus Kronach gestiftet hatten.
Weitere Platzierungen: 5. TSV Stockheim I (Jürgen und Christel Beez), 6. JFG Grün-Weiß Frankenwald (Antje Düthorn/ Andre Weschta), 7. TSV Stockheim II (Sophia Wolf/Jasmin Pfalz), 8. FC Stockheim III (Daniel und Kathrin Weißerth), 9. Schützenhort Stockheim (Michael Morand/Markus Müller), 10. Obst- und Gartenbauverein II (Julia Greser/Hilmar Welscher), 11. Knappenverein II (Jonas Schülner/Adrian Müller), 12. Knappenverein I (Benedikt Barnikel/Tristan Martin).
Bei der Siegerehrung attestierte Jörg Roth den Teilnehmern ein hohes Maß an Einsatzfreude und Disziplin und zeigte sich zuversichtlich, dass durch dieses Turnier die Tennissparte des 500 Mitglieder starken TSV Stockheim eine weitere Verstärkung erfahren wird. gf