Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Kreis Haßberge wird 20. Dies wird am Samstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr mit einer Gala im großen Saal der Stadthalle in Haßfurt gefeiert. Die Besucher erwartet ein unterhaltsames Programm . Durch den Abend führt Andrea Tiessen-Lehmann, die Regie übernimmt Nina Lorenz (beide Theaterwerkstatt Haßfurt).
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KOS) am Landratsamt kann auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Seit Mai 1996 ist sie für Betroffene und Angehörige, die Hilfe und Unterstützung in einer Selbsthilfegruppe suchen, erste Anlaufstelle, wenn es um Hilfe zur Selbsthilfe geht. "Alle Bürger des Landkreises sind herzlich eingeladen, dieses Fest mitzufeiern", so Monika Strätz-Stopfer, die die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KOS) von Anfang an leitet.
Mit dabei sind der Selbsthilfechor unter Leitung von Petra Schlosser, die "Mainperlen", ein Vokaltrio der Theaterwerkstatt Haßfurt, die Tanzgruppen "Amara" und "Joy of Movement" und die "Batteria Caliente". Dazu gibt es Sketche, Improtheater, Kunstradfahren und Ballett.
Karten sind unter der Telefonnummer 09521/1714 erhältlich. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Mehr ist zu erfahren unter www.selbsthilfe-hassberge.de. red