Herzogenaurach — Die Stadt Herzogenaurach hat sich auf Regelungen für das Public Viewing während der Fußball-WM festgelegt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, habe man zwischen dem Schutz der Nachbarschaft und dem Interesse der Bevölkerung an öffentlichen Fernsehdarbietungen im Freien abzuwägen und deshalb diverse Auflagen für Gastwirte und andere Veranstalter erlassen.
Unter anderem dürfen Spiele, die um null Uhr oder später beginnen, nicht im Außenbereich übertragen werden. Die Stadt genehmigt die Übertragung von zehn Fußballspielen, die um 22 Uhr beginnen. Damit können alle Schlussrundenspiele und zusätzlich zwei Vorrundenspiele zur Nachtzeit gezeigt werden - oder alternativ mehr Vorrundenspiele und weniger Schlussrundenspiele.

Alle Spiele am Outlet

Auf dem Gelände der Sommerkirchweih ist während der Kirchweih vom 4. bis 13. Juli lediglich das Übertragen von bewegten Bildern zulässig, die auf den einzelnen Kellern gezeigt werden können. Eine Übertragung von Fußballspielen mit Ton ist nicht zulässig. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft und alle Spiele der Schlussrunden werden auch am Factory Outlet Center der Firma Adidas gezeigt. Für dieses Public Viewing gelten dieselben Auflagen. red