Beim Kameradschaftsabend der Feuerwehr Kauerndorf im alten Schulhaus zeichnete Michael Ströhlein, der Zweite Vorsitzende des Vereins, zusammen mit stellvertretendem Landrat Jörg Kunstmann und dem Kommandanten Andreas Hahn den Feuerwehrkameraden Roland Nützel für dessen 25-jähriges Engagement im aktiven Dienst aus. Mit der Urkunde des Bayerischen Innenministers überreichte er ihm das Staatliche Ehrenzeichen in Silber und lobte besonders, dass Nützel trotz seines wechselnden Schichtdienstes als Pförtner in der Kulmbacher Klinik möglichst regelmäßig an den Übungen der Wehr teilgenommen hat.
Jörg Kunstmann überreichte ihm zudem die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold und betonte, dass jeder Mann, der sich aktiv in die Gemeinschaft einbringt, zur Lebensqualität aller Bürger beiträgt.
Anschließend wurden die vier Senioren Georg Kern, Reinhold Kern, Gottfried Kern und Günter Böhm für ihre 60-jährige Mitgliedschaft in der Kauerndorfer Wehr geehrt. Dabei dankte Michael Ströhlein Gottfried Kern besonders für seinen jahrelangen Dienst als stellvertretender Kommandant und ihm und seinem Bruder Reinhold für die vielen unentgeltlichen Arbeitsstunden bei Bau und Renovierung des Feuerwehrhauses.
Kreisbrandrat Stephan Härtlein gratulierte ebenfalls allen Geehrten für ihr ehrenamtliches Engagement und würdigte die gute Arbeit der Wehr etwa bei der erfolgreichen Einführung des Digitalfunks, aber auch ihren hervorragenden Einsatz für die Kinderfeuerwehr, so dass man sich in Kauerndorf keine Sorgen um den Nachwuchs machen müsse. Das sei angesichts des Gefahrenpotentials an der B 289 auch notwendig. red