Kronach — Der 13. Run of Hope (Lauf der Hoffnung), der am Samstag, 12. September, auf dem Landesgartenschaupark stattfindet, erlebt in diesem Jahr Teilnehmerinteresse und Spendenbereitschaft seitens der Unternehmen aus der Region wie nie zuvor. Den vielen Spendern und Sponsoren gebühre jetzt schon großer Dank, so die Vorsitzende Martina Stauch. Dankbar ist sie aber auch den vielen angemeldeten Teilnehmern, die sich für krebskranke Menschen in Bewegung setzen und damit zugleich ein Zeichen für Sport als Prävention und Therapie setzen wollen.
Die Vereinssekretärin Michaela Löffler sortiert seit Tagen die Preise und etikettiert diese. Es sind unter anderem ein nagelneues Fahrrad mit Gangschaltung, kuschelige Plüschtiere, Puppenstuben mit Einrichtung und sogar Kindermöbel dabei. Auch hochwertige Küchen-Gewürzständer warten auf einen Besitzer. Ein Los kostet einen Euro. Jedes zweite Los gewinnt. Fast 1000 Preise befinden sich in der Tombola. Für Kurzentschlossene ist am Samstag, 12. September, bis 12 Uhr Gelegenheit, sich auf dem Landesgartenschaupark in die Startliste eintragen zu lassen. Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt zur Erinnerung.
Das Unterhaltungsprogramm: 12 Uhr Jugendorchester Kronach, 12.30 Uhr Begrüßung durch 1. Vorsitzende Martina Stauch und Grußworte der Schirmherren; 13.15 Uhr Kinderprogramm "Trommelreise",14.05 Uhr Injoy, 14.25 Uhr Rock 'n' Roll ATSV Kronach, 14.50 Uhr Karate, 15.20 Uhr Überraschungsshow Historie, 16.15 Uhr Caerobics Fitness und Gesundheit, 16.45 Uhr Naheda mit orientalischer Tanzvorführung, 20 Uhr die SKA - eine Band bringt die Seebühne zum Brodeln, 22 Uhr Lasershow und Feuerwerk, 22.30 Uhr die SKA.
Die Startzeiten: 13 Uhr Walking-Nordic Walking, 14 Uhr Hobbylauf über vier Kilometer,
14.30 Uhr Bambinilauf (1000 Meter), 14.45 Uhr Schülerlauf (1000 Meter), 15 Uhr Halbmarathon, 15.15 Uhr Viertelmarathon; Siegerehrungen: 17.05 stärkste Gruppe Walking-Nordic Walking, 17.15 Uhr Bambini und Schüler, 17.40 Uhr Hobbylauf, 18 Uhr Halb- und Viertelmarathon; 18.30 Uhr Start der Fun-Staffel. eh