Höchstadt — Aus dem Oberfränkischen stammt Elisabeth Pochadt, die in Höchstadt, Am Spratzer, ihren 90. Geburtstag feierte. Sie ist in Ludwigschorgast, Kreis Kulmbach, geboren, lebt aber bereits seit 1954 in Höchstadt. In jungen Jahren erlernte sie einen kaufmännischen Beruf. Im Alter von 22 Jahren schloss sie mit ihrem Mann Willi den Bund fürs Leben. Aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Sie ließen die Familie der Jubilarin um drei Enkelkinder anwachsen. Als der Ehemann ans hiesige Landratsamt versetzt wurde, zog die Familie nach Höchstadt. In die Schar der Gratulanten reihten sich auch Bürgermeister Gerald Brehm (JL) und Dekan Kilian Kemmer ein. Die Jubilarin sei immer eine sehr treue Kirchgängerin gewesen, lobte Pfarrer Kemmer.
Ausgerechnet an ihrem Geburtstagsfest war Elisabeth Pochadt infolge eines Sturzes etwas gehandicapt. Das wird die geistig sehr frische Seniorin aber nicht davon abhalten, Sportsendungen im Fernsehen zu verfolgen. "Da kann ein Krimi noch so interessant sein, Sport hat Vorrang", sagt die 90-Jährige. See