Nur fünf der sieben Spiele wurden am Wochenende in der A-Klasse 6 ausgetragen. Trotz der intensiven Bemühungen des TSV Neukenroth, das Spiel der "Zweiten" gegen die SG Lahm-Hesselbach auf dem Trainingsplatz auszutragen, wurde die Begegnung vom Schiedsrichter "wegen Verletzungsgefahr" infolge vereinzelter Nassstellen abgesagt. Auch in Stockheim (gegen Welitsch) pfiff der Unparteiische nicht an.

SG Birnbaum -
SG Teuschnitz 1:2 (1:1)

Bei widrigen Wetterverhältnissen entwickelte sich trotzdem ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste gingen durch einen verwandelten Foulelfmeter von Wittmann in der 30. Minute in Führung. Alexander Deuerling markierte acht Minuten später den Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf die besseren Möglichkeiten, die aber vergeben wurden. Nach einem Freistoß vollendete Funk in der 67. Minute zum 1:2 Endstand für die Gäste.
Tore: 0:1 E. Wittmann (30./FE), 1:1 A. Deuerling (38.), 1:2 Funk (67.) / SR: Günther(Hof). ak

SG Steinberg -
SG Pressig 7:2 (4:2)

Schon nach acht Minuten gab es den ersten Treffer, allerdings für den Gast, als Dauer einen Elfmeter zum 0:1 verwandelte. Die Heimelf ließ sich keineswegs aus der Fassung bringen und glich durch Buckreus zum 1:1 aus. Daum hätte unmittelbar danach den erneute Pressiger Führungstreffer erzielen können, jedoch parierte Torwart Bass überragend. Im Gegenzug machte es die SG Steinberg besser. Nach einer herrlichen Kombination zwischen Buckreus, Sesselmann und Brückner musste Letzterer den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Böhnlein glich nach einer schönen Einzelaktion zum 2:2 aus. Doch die Gastgeber zogen ihr Spiel konsequent durch und erzielten durch einen satten Schuss von Sesselmann sowie ein Abstaubertor von Brückner den 4:2-Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen, und Engelhardt erhöhte auf 5:2. Der Gast hatte nicht mehr viel dagegenzusetzen, und Marco Buckreus baute die Führung durch einen Doppelpack zum 7:2-Endstand aus.
Tore: 0:1 Dauer (8./FE), 1:1 M. Buckreus (12.), 2:1 Brückner (16.), 2:2 St. Böhnlein (28.), 3:2 Sesselmann (36.), 4:2 Brückner (42.), 5:2 Chr. Engelhardt (60.), 6:2 M. Buckreus (68.), 7:2 M. Buckreus (82.) / SR: Fertsch (Itzgrund). ses

SG Lauenstein -
TSV Ebersdorf 1:5 (0:1)

Im Nachbarderby gelang den Gästen der erwartete Sieg. Sie taten sich jedoch zunächst schwer und mussten nach der Pausenführung durch Tomaschko kurz nach dem Wechsel sogar den Ausgleich hinnehmen. Nach gut einer Stunde brachten Gertloff und F. Feuerpfeil die Ebersdorfer mit einem Doppelschlag jedoch auf die Siegesstraße.
Tore: 0:1 Tomaschko (10.), 1:1 J. Stauch (49.), 1:2 Gertloff (65.), 1:3 F. Feuerpfeil (67.), 1:4 Möller (74.), 1:5 Möller (87.) / SR: Fleischmann. red

SV Nurn -
SV Buchbach 1:2 (0:1)

Bei widrigen Bedingungen entwickelte sich eine zähe Partie, die von den Gästen in der ersten Halbzeit mehr und mehr nicht zuletzt mit dem Wind im Rücken beherrscht wurde. Allerdings waren Torchancen Mangelware. Die Überlegenheit der Buchbacher führte zum Führungstreffer, der per Kopf erzielt wurde.
Nach dem Wechsel bestimmten die Hausherren das Geschehen und drückten den Gast in dessen Hälfte zurück. Allerdings dauerte es fast 20 Minuten, bis die Nurner zum längst fälligen Ausgleich kam. Wenig später landete der Ball nach einem Freistoß aus spitzem Winkel am Tordreieck der Gäste, und erneut kurz darauf prallte der Ball wieder nach einem Freistoß an den Pfosten. Hinzu kam, dass der Gästetorhüter einmal gerade noch den Ball über die Latte lenkte. Da die Angriffe der Heimelf nichts einbrachten, konnte sich Buchbach wieder etwas besser entfalten. Ein über die linke Seite eingeleiteter Angriff führte schließlich zum glücklichen Siegtreffer.
Tore: 0:1 Wenzel (34.), 1:1 Nibu (64.), 1:2 Weiß (76.) / SR: Caglayn (TSV Melkendorf). hf

SV Friesen III -
SG Nordhalben 0:2 (0:0)

Von Anfang an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit vielen Zweikämpfen, die aber zu keiner Zeit unfair geführt wurden. Beide Teams taten sich im Spielaufbau schwer. Die Gäste versuchten in der Anfangsphase mehrmals, aus der Distanz zum Erfolg zu kommen. Der SVF zögerte meist zu lang beim Torabschluss. Die Gäste kamen im Verlauf der ersten Hälfte zu mehreren Torchancen; die Heimelf konnte einen Lattentreffer von Usman Jallo verzeichnen (26.).
Nach dem Seitenwechsel nutzte Roman Spacek eine Unsicherheit in der SV-Abwehr zum 0:1 (53.). Beide Teams waren kämpferisch auf Augenhöhe, zeigten spielerisch jedoch meist nur Stückwerk. In der Schlussphase versuchte die Heimelf zum Ausgleich zu kommen, fand jedoch kaum ein Mittel, um die gegnerische Abwehr zu knacken. Die Nordhalbener konterten und konnte in der Nachspielzeit das verdiente 0:2 durch Markus Pfingst erzielen.
Tore: 0:1 Spacek (53.), 0:2 Pfingst (92.) / SR: Forkel (Rödental). mf