Kreis Kronach — Im TT-Kreis Kronach stand der dritte Woche auf dem Programm.

Herren

1. Kreisliga: Der SV Hummendorf legte gegen den Nachbarn TTC Au II eine 6:2-Führung hin, ließ sich natürlich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen (9:4-Endstand) und verteidigte damit seine Spitzenposition. Der neu formierte SV Rothenkirchen ging zwar als Favorit ins Spiel gegen ATSV Reichenbach; dass die Gäste aber ohne Zähler nach Hause mussten, hatten sie wahrscheinlich nicht auf der Rechnung (9:0).
2. Kreisliga: Aufsteiger TTC Alexanderhütte II blieb auch in seinem zweiten Spiel siegreich, indem er den ersatzgeschwächten TSV Ebersdorf mit 9:6 in die Knie zwang. Bis zum 5:5 waren beide Teams noch auf Augenhöhe, ehe die "Hüttner" zu einem erfolgreichen Endspurt ansetzten. Nach der Auftaktniederlage in Neufang kam der FC Wacker Haig zu seinen ersten Zählern, wobei aber das 9:7 gegen Kleintettau auf der Kippe stand.
3. Kreisliga West: Chancenlos war erneut der ATSV Reichenbach II, der diesmal beim SV Langenau I nach einem 0:7-Rückstand mit 2:9 unterging
3. Kreisliga Ost: Lediglich ein Doppelgewinn sprang für die SG Neuses II zu Hause gegen die TS Kronach III heraus (1:9). Einen gelungenen Start in die neue Saison feierte der SV Fischbach II mit einem 9:0 gegen den DJK-SV Neufang III.
4. Kreisliga West: Dass auch in der untersten Liga um jeden Punkt gekämpft wird, bewies das Match Reichenbach III - Teuschnitz V. Der ATSV lag 3:1 vorne, geriet dann mit 3:4 in Rückstand und riss das Ruder nach knapp drei Stunden zum 9:7-Heimerfolg herum. Absteiger TV Marienroth II war zweimal im Einsatz. Während es beim TSV Steinberg eine 2:9-Niederlage setzte, spielte man gegen den ASV Kleintettau II nach dem 3:3-Gleichstand mit 9:4 noch die erste Geige.
4. Kreisliga Ost: Die TS Kronach IV war beim SV Fischbach IV nicht nur altersmäßig stark überlegen, sondern auch spielerisch (9:0). Neben Kronach hat nach nur zwei Spielen nur noch der TTV Au V (9:3 beim TTC Wallenfels II) eine "weiße Weste". Erfolgreich war auch Au IV (9:2 gegen Neuses IV). Gegen Hummendorf II gelang Neuses IV aber ein 8:8. Erlebte Fischbach IV gegen Kronach IV noch eine Pleite, so legte man Wallenfels III aufs Kreuz (9:3).

Damen

1. Kreisliga: In einer spannenden Partie lag der ATSV Reichenbach gegen den TSV Windheim II mit 4:3 vorne. Mit vier Siegen in Folge wendete Windheim das Blatt, musste aber nochmals bangen, ehe der 8:6-Auswärtserfolg in trockene Tücher war. Ein überraschend klares 8:2 vermeldet der SV Friesen gegen Ludwigsstadt und ist nun Throninhaber. Beim 8:4 gegen den TSV Steinberg III profitierte der TTC Wallenfels II von einem frühen 5:0-Vorsprung.
2. Kreisliga: Nach zwei Spieltagen steht nur noch die junge Mannschaft des SV Fischbach III ohne Verlustpunkt da (8:1 bei TS Kronach III). Besser machte es Kronach III bei Steinberg IV (8:0). Bis zum 5:5 waren der DJK-SV Neufang und der TSV Windheim III auf Augenhöhe. Dann gelang Neufang nur noch ein Einzelsieg von Anja Wich, die zuvor zwei Paarungen unglücklich verloren hatte. Der TV Marienroth III hat nach dem 8:4 gegen Steinberg IV die ersten zwei Punkte auf dem Konto. hf