Seit 30 Jahren unterstützt der Verein der Pfadfinderfreunde die Jugendarbeit des Altenkunstadter DPSG-Pfadfinderstammes Sankt Kilian, und das sowohl ideell, finanziell wie auch personell. Im Ad-ventsgottesdienst am heutigen Samstag um 18 Uhr in der katholischen Pfarrkirche Mariä Geburt werden die Mitglieder den Gläubigen deshalb nicht nur das "Friedenslicht von Bethlehem" überbringen, sondern ihnen auch einen Einblick in ihr vielfältiges Schaffen vermitteln.
Man schrieb den 10. Dezember 1985, als sich einige Gruppenleiter, Rover, ehemalige Pfadfinder sowie Ehefrauen aktiver DPSGler im Beisein des da-maligen Stammeskuraten, Pfarrer Josef Dechant, und der beiden Bürgermeister Fred Hermannsdörfer und Eugen Braun zum Verein "Pfadfinderfreunde Sankt Kilian" zusammengeschlossen. Der Freundeskreis veranstaltete Freizeit-, Kanu-, Bastel- sowie Ski- und Schlittenwochenenden, Fahrradtouren, Höhlenwanderungen und Kegelabende. bkl