Rund 30 Bürger aus dem Landkreis nahmen an der Bürgerreise des Freundeskreises Erlangen-Höchstadt/ Tarnowskie Góry in den polnischen Partnerlandkreis teil. Die Reise stand unter dem Motto "Leben und Geschichte(n) in Schlesien". Höhepunkte der Reise waren die Besichtigung der Schrotholzkirche in Miasteczko Slaskie sowie des Renaissanceschlosses in Stare Tarnowice. Im Rahmen der Reise erfolgten Besuche der Altstädte von Breslau und Krakau sowie der Salzgrube von Wieliczka. Auf der Hin- und Rückreise machte die Reisegruppe in den Karpfengebieten von Milicz und Wittichenau Station.
Die beiden Vorsitzenden des Freundeskreises, Martin Oberle aus Kieferndorf und Manfred Bachmayer aus Eckental, begleiteten die Reisegruppe auf ihrer Fahrt. Foto: privat