Spiesberg — "Hey, das ist ja cool", strahlen die Spiesberger Kinder um die Wette. Grund ihrer Begeisterung war die neue Hängematten-Schaukel, die seit kurzem den Spielplatz des 97-Seelen-Dorfes bereichert. Im Rahmen einer Feier wurde das Spielgerät im Beisein vieler Bürger und Gäste seiner Bestimmung übergeben.


Hauptgewinn

Zu verdanken haben es die Mädchen und Jungen dem Obst- und Gartenbauverein, der im Frühjahr als Beitrag zur Aktion "Zamm geht's" den Spielplatz auf Hochglanz brachte. "Wir konnten es kaum glauben, als man uns mitteilte, dass wir einen der Hauptpreise gewonnen haben", erzählte Vorsitzende Agnes Weberpals. Sie lobte die Helfer, ohne deren Einsatz dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Dank galt dem Bauhof der Gemeinde Altenkunstadt, der die Hängematten-Schaukel auf dem Spielplatz fachgerecht aufstellte und sicherte, sowie den "Zamm-geht's"-Organisatoren für die gelungene Überraschung. Den Kindern wünschte Weberpals viele fröhliche Stunden mit dem neuen Spielgerät.
Nach Ansicht von Bürgermeister Robert Hümmer (CSU) dürfen neben den vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten, die die digitale Welt bietet, auch Spiel und Spaß an der frischen Luft nicht zu kurz kommen: "Eure neue Hängematten-Schaukel ist dafür wie geschaffen." Wer sich hier die Zeit vertreibe, tue nicht nur seiner Gesundheit etwas Gutes. Gemeinsames Spielen fördert dem Gemeindeoberhaupt zufolge auch den Gemeinschaftsgeist unter Kindern. Hümmer dankte den Spiesberger Gartenfreunden für die ortsverschönernden Aktivitäten, die sich nicht nur auf den Spielplatz beschränkten: "Euer Dorf ist ein kleines Schmuckstück." In einer kurzen Andacht bat Franziskaner-Pater Kosma Reijmer um Gottes Segen für das Spielgerät und alle, die es benutzen. Den Mädchen und Jungen wünschte der Geistliche viel Spaß und Freude mit ihrer neuen Hängematten-Schaukel. Im Anschluss luden die Spiesberger Gartenfreunde zu einem geselligen Beisammensein mit Grillspezialitäten ein. Vorsitzende Agnes Weberpals informierte bei dieser Gelegenheit über die Herbst-Aktivitäten.


Straßenfest

Beim Altenkunstadter Straßenfest am 12. September sorgt der Obst- und Gartenbauverein mit Krapfen und Geschnittenen Hasen für das leibliche Wohl. Am 26. September beteiligen sich die Hobbygärtner an einer Gartenpfleger-Lehrfahrt des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege zum Thema "Vereinsgärten". Ein Vortrag von Kreisfachberater Michael Stromer über den Gemüseanbau im Hochbeet ist für Oktober geplant.


Kürbislaternen

Auch die Gartenbau-Jugendgruppe "Die schlauen Külmitzfüchse" hat interessante Veranstaltungen im Angebot. Schaurig-schöne Kürbislaternen werden bei einem Kreativnachmittag am 30. Oktober um 16 Uhr im Hof der Familie Weberpals gestaltet. Danach gibt's einen Imbiss. Ein Laternenumzug durch die Ortsstraßen steht im Mittelpunkt der Martinsfeier am 14. November um 17.30 Uhr. Bernd Kleinert