von unserer Mitarbeiterin  Renate Neubecker

Poppendorf — Richtig toll finden die 26 Kinder ihren neuen Spielplatz. Jetzt haben sie einen Treffpunkt in dem kleinen Dorf, wo immer etwas los ist und sie viel Spaß miteinander haben. Die Kinder sind eine verschworene Gemeinschaft. Die Großen kümmern sich um die Kleinen und es wird nie langweilig. Der alte Spielplatz mit seinen Geräten hat seinen Reiz verloren. Auf dem neuen gibt es ein fast perfektes Angebot zum Klettern, Schaukeln und Rutschen. Für die ganz Kleinen gibt es ausreichend Sand zum Spielen.

443 Stunden Eigenleistung

Um das Projekt kostengünstig zu verwirklichen, arbeiteten Einwohner kräftig mit und bewiesen damit eine funktionierende Dorfgemeinschaft. Insgesamt wurden 443 Stunden Eigenleistung erbracht. Der Spielplatz wurde ausgebaggert und die Filterschicht aufgebracht sowie die Drainage gelegt. Die Erdlöcher mussten ausgehoben und anschließend betoniert werden. Tatkräftige Männer montierten die Balkenschuhe und frästen und schliffen die Stämme für die Spielgeräte Sie halfen ebenfalls beim Aufstellen. Hand angelegt wurde auch bei der Einfassung aus Beton.
Ungefähr 20 000 Euro kostet der von der Firma Spielträume geplante und umgesetzte Spielplatz. Mit diesem Spielplatz ist für die 26 Kinder des kleinen Gemeindeteils des Marktes Rattelsdorf ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Schön wäre jetzt noch ein Spinnennetz zum Klettern, sagen sie, dann gebe es noch mehr Möglichkeiten zum Klettern. Bei 78 Einwohnern im Dorf sind 26 Kinder, vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, eine beeindruckende Zahl.