Reuth — Zum 4. Mal veranstaltete der Inhaber des Schweizer Kellers, Hubert Gronauer, sein Reuther Familien- und Kinderfest. Auch diesmal hatte er wieder ein buntes Programm zusammengestellt mit Tombola, Kinderkarussell, Clowns und einem Bauchredner. Neu war eine Kellerkerwa, die er gemeinsam mit dem Traditionsverein Reuther Kuckuck organisiert hatte. Der Deutsche Kinderschutzbund bot wieder eine aus Spenden finanzierte Tombola an und beteiligte sich am Kuchenbuffet. Zudem erhielt er die Einnahmen aus dem Küchla-Verkauf am Sonntag. Zusammen mit einer Spende von 400 Euro von Hubert Gronauer kamen so 2436,20 Euro zugunsten des Kinderschutzbundes zusammen. Gemeinsam mit den Vorsitzenden des Traditionsvereines, Tobias Leisner und Benjamin Kraus überreichte Hubert Gronauer an Katrin Wagner, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes, die Spende. Wagner bedankte sich für die Großzügigkeit und die gute Zusammenarbeit mit dem Team des Schweizer Kellers. Die Spende fließt u.a. in die Finanzierung des Gewaltpräventionsprogrammes an Forchheimer Grundschulen und in die Familienhilfe. red