"Meine Stimme für Vernunft": Die Kreis-SPD hat Fredi Breunig, den Kabarettstar aus der Rhön, für eine Veranstaltung verpflichtet.
Um gegen politische Kräfte mobilzumachen, welche die Grundfesten der Gesellschaft infrage stellen und der Demokratie schaden, habe die SPD zusammen mit Künstlern die Initiative "Meine Stimme für Vernunft" ins Leben gerufen, erklärt Paul Hümmer, der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Kreisverbands. Im Rahmen dieser Initiative kommt Fredi Breunig, der "Kabarettist aus Leidenschaft", wie er sich selbst beschreibt, am Mittwoch, 22. März, zu einem Kabarettabend in den Goger-Saal nach Sand.
Fredi Breunig sagt von sich: "Den Franken in die Seele und aufs Maul zu schauen, das ist meine große Spezialität und Leidenschaft."
Mit Breunig, als urwüchsigem Kenner des "weiten, leider immer dünner besiedelten Landstrichs an der Schwanzquaste des Bayerischen Löwen, dem Rhön-Grabfeld mit dem Haßgau", kann man einen Kabarettisten erleben, der täglich neue Facetten seiner Landsleute entdeckt und dabei auch die große weite Welt nicht aus den Augen verliert.
Die weiteren organisatorischen Daten der Veranstaltung werden vom SPD-Kreisverband nach Abklärung noch bekanntgegeben, so Paul Hümmer. red