Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Kreisdelegiertenversammlung der Frauenunion (FU) in Reundorf.
Das erste Jahr als Vorsitzende hatte Julia Spörlein hervorragend hinter sich gebracht. CSU-Kreisvorsitzender Christian Meißner lobte das Engagement der jungen Vorsitzenden und der FU im Landkreis Lichtenfels. Er betonte, er freue sich auf den kommenden Wahlkampf für die Wahl zum Bundestag und ebenso für das Amt des Landrates.
In den vergangenen Jahren sei viel erreicht worden - der Bau des neuen Klinikums in Lichtenfels und der Beitritt zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg VGN. Auch in Zukunft werden Themen wie weitere Tourismusförderung im Kreis oder Ausbau und Verbesserung der Infrastruktur wichtige Themen sein.
Die Vorsitzende der Kreisfrauenunion Julia Spörlein freute sich, dass die Ortsverbände bei den Neuwahlen wieder Frauen gefunden haben, die politisch weiterarbeiten für die Kommunen und den ganzen Landkreis. In einer Zeit, in welcher Begriffe wie "Zeitmanagement" oder "persönliche Orientierung" weit oben stehen, sei dies nicht hoch genug anzurechnen.
Auch habe sich in einigen Verbänden die Mitgliederzahl deutlich erhöht. In acht Ortsverbänden sind im Moment 225 politisch engagierte Damen zu Hause. Höhepunkt sei sicherlich die Feier zum 25-jährigen Jubiläum der Ebensfelder Frauenunion gewesen. Im Ausblick auf die nahe Zukunft soll wieder die Veranstaltung "Jurabrunch" im östlichen Landkreis abgehalten werden. Und in Bad Staffelstein wird das schon früher beliebte "Laf`n und Waff´n" mit heimischen Politikern mitgetragen werden.


Das Ergebnis der Neuwahlen

Die anstehenden Neuwahlen brachten folgendes Bild: Vorsitzende Julia Spörlein (Weismain) - stellvertretende Vorsitzende sind Anette Walter Schmidt (Burgkunstadt), Alexandra Stöcker (Hochstadt,) Kathrin Roth (Lichtenfels) und Manuela Trebes (Bad Staffelstein).
Schatzmeisterin ist Ute Dietz (Weismain), Schriftführerin Lucia Krüger (Altenkunstadt) - ihre Stellvertreterin ist Sylvia Schmidt (Hochstadt). Beisitzerinnen sind: Melita Braun und Walburga Kraus (beide Altenkunstadt), Simone Holzschuh und Gertraud Tischer (beide Lichtenfels), Anette Klinke und Susanne Gunzelmann (beide Ebensfeld), Anneliese Petterich (Burgkunstadt) sowie Gisela Jäger (Bad Staffelstein). Kassenprüferinnen sind Roswita Funk und Maria Spieß.


Die Wahl der Delegierten

Delegierte zur Landesversammlung sind Anneliese Petterich und Manuela Trebes. Als Ersatz wurden Melita Braun und Kathrin Roth nominiert. Delegierte zur Bezirksversammlung sind Melita Braun, Stefanie Baier (Burgkunstadt), Manuela Trebes, Susanne Gunzelmann, Waltraud Heublein (Lichtenfels), und Kathrin Roth.
Ersatzdelegierte für die Bezirksversammlung sind Anneliese Petterich, Gisela Jäger, Rosemarie Swieca (Ebensfeld), Gertraud Tischer, Ute Dietz und Alexandra Stöcker. Roland Dietz