Bei ihrer 34. Jahresversammlung ehrte die Frauenunion (FU) Hemhofen langjährige Mitglieder. Nur Regina Hicke, die 25 Jahre dabei ist, und Gisela Brosell-Moore (zehn Jahre) konnten die Ehrenurkunden persönlich entgegennehmen. Die FU zähle 62 Mitglieder, von denen zehn auch der CSU angehören. Seit fünf Jahren ist die Frauenunion Röttenbach in Hemhofen integriert.
Bezirksrätin Ute Salzner, Höchstadt, stellte die Aufgaben des Bezirkes in einer Art Ausflugsempfehlung vor. Als Tipps legte Salzner den Hemhofnerinnen das Hopfenmuseum Spalt, die Geologie in Solnhofen und das Freilandmuseum Bad Windsheim ans Herz.
Doch nicht nur Lokalgeschichte, sondern ein Rundblick über aktuelle Themen war der Inhalt ihres Gastvortrags. Insbesondere ermunterte sie zu mehr Engagement von Frauen in der Kommunalpolitik. Dieses Anliegen teilt sie mit Ludwig Nagel, dem neu gewählten CSU-Vorsitzenden und Bürgermeister von Hemhofen. Bei den Kommunalwahlen 2008, sagte Griesbeck, errang in ihrem Wohnort die CSU elf Sitze. "Davon sind sechs Frauen", betonte sie. Dass diese Quote 2014 gehalten werden konnte, beweise, wie wichtig Frauen seien. red