von unserem Mitarbeiter Klaus-Peter Wulf

Marktleugast/Grafengehaig — In ihrer konstituierenden Sitzung hat die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Marktleugast-Grafengehaig die Weichen für die Arbeit in den kommenden sechs Jahren gestellt: Zum neuen Vorsitzenden wurde in geheimer Wahl einstimmig das Marktleugaster Gemeindeoberhaupt Franz Uome gewählt. Als Stellvertreter erhielt ebenso einmütig der Grafengehaiger Bürgermeister Werner Burger das Vertrauen. Beide bedankten sich für das deutliche Votum und freuten sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit zum Wohle der zwei Oberlandgemeinden.

Verdienste gewürdigt

Franz Uome würdigte die Verdienste von Norbert Volk als Gemeinschaftsvorsitzender in der zurückliegenden Legislaturperiode. Volk ist als VG-Rat auch weiterhin Mitglied der Gemeinschaftsversammlung. Rainer Bauch aus Marktleugast gehörte dem Gremium seit 1. Mai 2008 zunächst als Vertreter und ab 22. Februar 2010 als Mitglied an. Hartmut Fischer aus Walberngrün vertrat sechs Jahre die Interessen des Marktes Grafengehaig. Uome bedankte sich bei allen Dreien für die stets gute und sachliche Zusammenarbeit und überreichte jedem ein Weinpräsent. Fischer und Bauch wünschten in ihren Abschiedsworten der Gemeinschaftsversammlung für die kommenden Jahre gute Entscheidungen.
Bürgermeister Uome nahm auch die Gelegenheit war, um offiziell Hermann Dörfler Dank zu sagen. Dörfler war von 2008 bis 2014 stellvertretender Bürgermeister des Marktes Marktleugast. Er erhielt von Uome einen Präsentkorb. "Ich habe Norbert Volk gerne und gut vertreten. Auch die Zusammenarbeit mit Geschäftsleiter Michael Laaber war stets harmonisch", sagte Dörfler und wünschte ebenfalls der Gemeinschaftsversammlung auch die nächsten sechs Jahre ein gutes Miteinander.
Einmütig wurden in der Sitzung die beiden Bürgermeister Franz Uome und Werner Burger zu Eheschließungsbeamten berufen. Dies hatten die Ratsmitglieder der beiden Gemeinden schon bei ihren konstituierenden Sitzungen getan.

Entschädigung unverändert

Einstimmig fiel auch der Beschluss aus, wonach Gemeinschaftsvorsitzender Franz Uome für seine Tätigkeit als Vorsitzender und Leiter der Verwaltung - wie bisher - eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 418 Euro bekommt. Der stellvertretende Gemeinschaftsvorsitzende Werner Burger erhält weiterhin 139 Euro. Die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung bekommen ein Sitzungsgeld von 15 Euro.
Ohne Änderung erfolgte der Erlass die Geschäftsordnung der vergangenen Legislaturperiode auch für die nächsten sechs Jahre.
Zur Kenntnis nahmen die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung die dringende Anordnung für die Anschaffung eines Dienstleistungspakets für adKOMM-Schulungen zum Preis von 2563 Euro.
Der ehemalige VG-Kämmerer Hans Eichner ist am 1. Juni 40 Jahre im öffentlichen Dienst beschäftigt. Dies soll - aus Urlaubsgründen Eichners - bei einer kleinen Feierstunde am 26. Juni entsprechend gewürdigt werden.