Ludwigsstadt — Schönes Herbstwetter begleitete die Ortsgruppe des Frankenwaldvereins Ludwigsstadt nach Südtirol ins Gadertal.
Auf der Anreise machte man einen Halt in Bruneck mit seiner wunderschönen Altstadt. Die Cafés luden zum Verweilen bei herrlichen Sonnenschein ein. Am Spätnachmittag erreichte man das Hotel in St. Kassian.
Am Freitag wurden verschiedene Wanderungen angeboten. Mehrere Teilnehmer machten sich auf den Weg, ab den Falzaregopaß über den Auverau zum Rifugio Nuvolau auf gleichnamigem Berg mit grandioser Aussicht auf die gesamten Dolomiten. Des Weiteren wurde die Ferrata Col de Bos begangen, ein weniger bekannter Klettersteig, der auf den Lagazuoi Gipfel führt. Weitere Teilnehmer wanderten zum Col di Lana, der sich in der geografischen Mitte der Dolomiten befindet. Dieser Berg erlangte im Ersten Weltkrieg traurige Berühmtheit: Nach einem grausamen Stellungskampf wurde die gesamte Bergkuppe gesprengt.
Am Samstag machte sich ein Großteil auf den Weg zur Pralongia Hochalm. Eine kleine Gruppe bezwang den 2907 Meter hohen Heiligkreuzkofel und wurden mit einer herrlichen Aussicht belohnt.
Am Sonntag wurde noch eine Wanderung bei herrlichem Sonnenschein auf dem Panoramaweg rund um St. Kassian durchgeführt, bevor man wieder die Heimreise antrat. red