Rund 50 Lehrer, Lehrerinnen und Erzieherinnen kamen zur Fortbildung "Sing- und Liedpädagogik für Grundschule und Elementarbereich - Ein musikalischer Tag mit Uli Führe", die vom Schulamt Forchheim und dem Verein FOrsprung angeboten wurde.
Zum Auftakt der Qualitätsoffensive des Kultusministeriums für das Fach Musik, durch die in den kommenden beiden Jahren verstärkt Fortbildungen für Lehrer stattfinden sollen, konnte die für die Organisation zuständige Fachberaterin Miriam Sümmerer den bundesweit bekannten Liedermacher, Stimmbildner und Musikpädagoge Uli Führe begrüßen.


Witzige Bilder

Von Beginn an zog er alle Teilnehmer in seinen Bann und regte zum Erleben und Erfahren seiner in witzigen Bildern verpackten Stimmübungen an, zu denen das Fachwissen oft mit einem Augenzwinkern nebenbei einfloss.


Bereichert nach Hause

Schnell brachte er die Gruppe zum Singen und Grooven und ließ auf diese Weise manchen Teilnehmer beim Improvisieren über sich hinauswachsen.
Zu unterschiedlichen Themen und für verschiedene Jahrgangsstufen hatte er eigene Lieder im Gepäck, die während des Tages ersungen und ausgestaltet wurden, so dass jeder nach einem langen Tag sehr bereichert nach Hause gehen konnte. Der Anfang der Fortbildungsinitiative ist gelungen und lässt auf weitere Highlights hoffen.
Julia Deutsch