Viele Hände musste jetzt Anna Lang aus Bärnfels schütteln. Sie feierte bei guter Gesundheit ihr 90. Wiegenfest. Wie viele ihrer Zeitgenossinnen blickt sie auf eine sehr bewegte Vergangenheit zurück. Als eines von drei Geschwistern ist sie in Altläßt in Niederschlesien zur Welt gekommen.
Sie verbrachte dort auch ihre Jugendzeit. Am 26. Januar 1945 holte sie der Krieg ein. Nur zu gut prägte sich dies in ihr Gedächtnis ein. Zwei Stunden hatte sie Zeit, das Nötigste zu packen, draußen zeigte das Thermometer minus 20 Grad. Dann musste sie die vertraute Heimat für immer verlassen.


Tanz und Kirche

Über Zittau gelangte sie auf dem langen Weg mit ihrer Mutter in die heutige Heimat Bärnfels. Der Rest der Familie kam nach. Unter bescheidensten Verhältnissen fristeten sie ihr Auskommen.
Im Gasthof Drei Linden, wo sie jetzt mit ihrer großen Familie feierte, verdiente sie in der ersten Zeit ein Zubrot. In Bärnfels fand sie bei ihrem Mann Rudi Lang 1953 das Glück. Drei Kinder, drei Enkel und ein Urenkel gratulieren zum stolzen Wiegenfest. Anna Lang liebt von jeher den Tanz und die Volksmusik. Der sonntägliche Kirchgang ist fester Bestandteil ihres Lebens.