Schönbach — Eigentlich war Arbeit angesagt, aber als große Überraschung konnten die Mädchen und Buben ein frisch geschlüpftes Entchen und ein ganz frisch geworfenes Ferkelchen bestaunen und streicheln. Klar, dass die Begisterung groß war. Eigentlich hatte die Leiterin der Kindergruppe des Obst- und Gartenbauvereins "Die Schönbacher Wildbienen", Marina Eltschka, die Kinder zum Bepflanzen und säen des Gartenbeetes an der neu angelegten Anlage am frei gelegten Schönbach eingeladen. Die Vorsitzende Ingrid Markert erläuterte den jungen Gärtnern die Vorzüge von selbst angebautem Gemüse. Den Kindern bereitete es viel Spaß, barfuß im Gartenbeet zu sein und den Samen von Erbsen, Bohnen, Salat, Radieschen unter die Erde zu bringen. Zudem wurden Sonnenblumen und ein Hokkaido-Kürbis gepflanzt. Foto: privat