Kronach — "Superstimmung", "beste Party von allen" - so lauteten Kommentare der jugendlichen Besucher bei der U-16- Party im evangelischen Gemeindehaus. Die Anregung dafür kam aus den Reihen des evangelischen Kirchenvorstandes und der Evangelischen Jugend in Kronach. Für junge Leute zwischen 13 und 16 Jahren gebe es in der Kronacher Partyszene wenig Angebote. So entstand die Idee einer U-16-Party. Ohne Zigaretten, Alkohol und andere Drogen sollten die Jugendlichen feiern können wie die Großen. Also holte die Evangelische Jugend zunächst den bekannten "DJ So l y Mar" an Bord. Das war ein Glücksgriff, wie sich bei der Party herausstellte. Dann wurde das Gemeindehaus in eine "Party-Location" verwandelt.


Kirchenvorstand mischte mit

Eine Bar für alkoholfreie Cocktails wurde installiert, Beleuchtung und Nebelmaschine auf- und der Nebenraum in einen Chillout-Raum umgebaut, dessen essbare Dekoration gerne angenommen wurde. Das Gemeindehaus war kaum wiederzuerkennen. Fehlten nur noch die Besucher. Und die kamen nicht zu knapp. Mit ungefähr 100 Gästen wurden alle Erwartungen übertroffen. Die Stimmung war gigantisch. Die alkoholfreien Cocktails kamen super an und "Sol y Mar" sorgte mit einem genialen Mix aus House, Black, Charts und Party für eine volle Tanzfläche.
Unter den Gästen waren auch zehn junge Flüchtlinge, die von der Party so beeindruckt waren, dass sie spontan anboten, beim Aufräumen zu helfen, was auch dankbar angenommen wurde. Bei der "Security", an der Bar und an der Kasse arbeiteten einige Mitglieder des Kirchenvorstandes mit, die damit zeigten, dass ihnen die Kronacher Jugend am Herzen liegt. Auch sie waren beeindruckt von der großartigen Stimmung und dass die Jungen auch ohne Alkohol richtig gut feiern können. Schließlich waren sich alle einig: Es wird eine Fortsetzung geben! red