Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Automobilclubs Verkehr (ACV) in der Brauereigaststätte "Greifenklau". Vorsitzender Franz-Joseph Denzler teilte mit, dass sich der aktuelle Mitgliederstand im Hauptverein auf 330 000 Personen beläuft, dem ACV-Ortsclub Bamberg gehörten 4500 Männer und Frauen an.
Der neue Leistungskatalog mit Einschluss des Radfahrerrisikos habe sich sehr positiv auf die Mitgliederzahl ausgewirkt, meinte Denzler. Im Rückblick auf das vergangene Jahr reflektierte er markante Ereignisse wie die Busfahrt nach Bad Kissingen, die Werksbesichtigung bei der Firma Kaliko sowie die Wanderungen und die Weihnachtsfeier.
Sportleiter Jürgen Fischer berichtete vom Geschicklichkeitsturnier und vom Stand des Turniersports im Allgemeinen.
Leider habe das Thema "fehlender Nachwuchs" auch das vergangene Jahr wieder beherrscht.
Der scheidende Schatzmeister Helmut Stock gab einen erfreulichen Kassenbericht. Revisor Rudi Sulzbacher bescheinigte ihm eine ordentliche Buchführung.
Per Akklamation wurde anschließend eine neue Führungsriege gewählt (siehe Kasten rechts).
Abschließend gab Vorsitzender Denzler eine kurze Vorschau auf das Jahresprogramm 2017 und bedankte sich bei den Helfern und Funktionären, hier besonders bei den langjährigen Vorstandsmitgliedern Margaretha Scharf und Helmut Stock. Sie sollen bei einem festlichen Anlass noch entsprechend verabschiedet werden. H. Fischer