von unserem Mitarbeiter Alfred Thieret

Lichtenfels — Das zu Ende gehende Kindergartenjahr stand im Kindergarten Seubelsdorf ganz unter dem Motto "Farbenland". Kindergartenleiterin Ines Heumann hatte sich mit ihrem Team hierzu ein Malprojekt ausgedacht, bei dem die Kinder zunächst auf spielerische Art und Weise die Grundfarben kennenlernten, um sich dann den verschiedenen Maltechniken zu widmen.
Dabei schufen die Buben und Mädchen so viele Kunstwerke, dass man die Gelegenheit wahrnahm, die Bilder im Foyer des Rathauses 14 Tage lang der Bevölkerung zu präsentieren. Trotz vieler Termine ließ es sich Bürgermeister Andreas Hügerich (SPD) nicht nehmen, die Ausstellung zu eröffnen. Die Kinder sangen zur Begrüßung eine Lied nach einer bekannten Melodie, mit dem sie nach dem Motto "Wer will fleißige Künstler sehn, der muss zu uns Kindern gehen" auch einige Maltechniken vorstellten. Der Bürgermeister lud Mädchen und Buben zu einem Eis ein.
Die Ausstellung zeigt die zahlreichen Maltechniken, die die Kinder im Lauf der Zeit ausprobierten und die, obwohl sie oft relativ einfach waren, doch schöne Ergebnisse brachten. So erreichten die Kinder mit Wasserfarben bei der Seifenblasen-, Puste- oder beispielsweise bei der Nass-in-Nass-Technik beim Übermalen eines nassen Blattes ebenso einen schönen Farbeffekt wie beim Übereinanderlegen zweier mit unterschiedlichen Farben bemalter Blätter nach dem Zerknüllen, Trocknen und Glätten der Einzelblätter.
Auch mit Fingerfarben ließen sich etwa mit der Murmel- oder der Fingerhanddrucktechnik wunderschöne Effekte erzielen. Ebenso wurde Kreide für verschiedene Maltechniken verwendet wie etwa für Wachsmaltechnik oder Rubbelbilder. Bemerkenswert waren auch einige Collagen, die mehrere Kinder gemeinsam erstellt hatten, wobei sie sich von Motiven berühmter Maler inspirieren ließen.
So erinnert eine Collage an die Sonnenblumenbilder von Vincent van Gogh und ein anderes Werk an den im 16. Jahrhundert lebenden italienischen Maler Giuseppe Arcimboldo, der durch Porträts berühmt wurde, bei denen sich die Gesichter aus Blumen, Früchten und Gemüse zusammensetzen. Es liegt auch ein Gästebuch auf, in das sich die Besucher eintragen können.