Herzogenaurach — Am Samstag gegen 15 Uhr fuhr ein Herzogenauracher Fahrradfahrer den Burgstaller Weg abwärts. An der Einmündung zur Von-Seckendorff-Straße wurde laut Polizei er von einer Autofahrerin übersehen, die in den Burgstaller Weg abbiegen wollte.
Die Frau fuhr erst gegen das Fahrrad. Anschließend prallte sie gegen einen geparkten Pkw, der dadurch bedingt auf ein weiteres dort stehendes Fahrzeug geschoben wurde. Das Fahrrad wurde dabei vom Wagen der Frau überrollt. Dabei wurde der Tank des Pkw aufgerissen.
Der Burgstaller Weg musste deshalb mehrere Stunden für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, da das komplette Benzin aus dem beschädigten Tank die Straße verunreinigt hatte. Die Feuerwehr Herzogenaurach säuberte nicht nur die Straße, sondern sicherte den Burgstaller Weg in dieser Zeit ab. Nach der Beseitigung der Unfallspuren konnte die Straße wieder freigegeben werden.
Der Fahrradfahrer wurde durch den Zusammenstoß am Schulterbereich verletzt und erlitt eine Schnittwunde am linken Fuß. An den beteiligten Fahrzeugen entstand teilweise Totalschaden. red