Neubrunn — Die Mitglieder der Jungen Union Haßberge (JU) haben in Neubrunn eine neue Vorstandschaft für die kommenden zwei Jahre gewählt. Kreisvorsitzender Fabian Weber wurde in seinem Amt bestätigt, wie die Nachwuchsorganisation der CSU mitteilte.
Fabian Weber berichtete von zwei arbeitsreichen Jahren. Und von erfolgreichen Jahren mit Blick auf die Kommunalwahl. Einige Mitglieder der JU sind in verschiedenen Gremien vor Ort vertreten.
Als erfreulich wertete Weber, dass im vergangenen Jahr ein Ortsverband neu gegründet werden konnte (Königsberg) und ein Ortsverband reaktiviert wurde (Breitbrunn). Im Landkreis Haßberge gibt es momentan acht Ortsverbände, darunter auch den neuen Regionalverband "Oberes Maintal". Im Mai wird zudem der Ortsverband Aidhausen neu gegründet. Insgesamt hat die Kreis-JU 403 Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 27,1 Jahren. Im vergangenen Jahr wurden 51 Neumitglieder aufgenommen.
"Bedenkt man, dass automatisch mit 35 Jahren Schluss ist, müssen wir unseren Fokus zukünftig stärker auf die Gewinnung junger, motivierter Haßbergler legen", lautete der Appell von Fabian Weber.
Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Der Vorsitzende bleibt Fabian Weber (Ebern). Seine Stellvertreter sind Isabell Rott (Theres), Cynthia Derra (Breitbrunn), Stefanie Hümpfner (Königsberg) und Stefan Böhm (Maroldsweisach). Die Kasse übernimmt Jonathan Eller. Schriftführerin und Pressebeauftragte ist Sonja Gerber. Zehn Beisitzer unterstützen die engere Vorstandschaft tatkräftig: Clara Schumacher, Sebastian Pollach, Daniel Polreich, Michael Eckstein, Julia Baum, Lara Braunreuther, Kenny Lindner, Philipp Mayer, Pascal Häußinger und Eva-Maria Schmitt. Die Kasse prüfen Matthias Sahlender und Thomas Borst. Sebastian Sahlender (Haßfurt) wurde einstimmig zum Geschäftsführer der JU Haßberge gewählt.

Bericht aus München

Der CSU-Landtagsabgeordnete Steffen Vogel gab einen Bericht von seiner Arbeit im Landtag und informierte über interessante Projekte. Der JU-Bezirksvorsitzende Björn Jungbauer sprach ein Grußwort in Neubrunn. red